Home page of BitZipper
Sprache:   
Visit the Bitberry Software main site
Start Shop Produktmerkmale Screenshots Herunterladen Kundenservice Support Über uns

AES Verschlüsselung - Datensicherheit

Über Verschlüsselung

Verschlüsselung ist der Vorgang, bei dem Daten von einer lesbaren Form in eine unlesbare Form gebracht werden, die nur vom Empfänger wieder lesbar gemacht werden können.

Um die Nachricht zu entschlüsseln, muss der Empfänger dieser Nachricht den passenden Entschlüsselungssatz haben (Passwort).

Verschlüsselungsmethoden

BitZipper unterstützt zwei Verschlüsselungsmethoden, ZIP 2.0 Verschlüsselung und AES Verschlüssselung:

1. ZIP 2.0 Verschlüsselung

Auch bekannt als Standard Passwortgeschützte ZIP Dateien. Dieser Schutz ist ziemlich schwach und es existieren Programme die diese Passwörter 'wiederherstellen' (cracken) können. Alle ZIP Tools unterstützen diese Verschlüsselungsmethode und können benutzt werden um die geschützten Dateien zu entpacken, aber Sie sollten diese Methode nicht bei sensiblen Daten benutzen.

2. AES Verschlüsselung

AES steht für Advanced Encryption Standard. AES ist eine symmetrische Verschlüsselungstechnik, welche die oft benutzte Data Encryption Standard (DES) Methode ersetzt.

Dies war das Ergebnis einer weltweiten Aktion von Eingängen von Verschlüsselungsalgorithmen durch das US Government's National Institute of Standards and Technology (NIST) 1997 initiiert und 2000 vervollständigt.

Der gewonnene Algorithmus, Rijndael, wurde durch die zwei belgischen Kryptologen, Vincent Rijmen and Joan Daemen, entwickelt.

AES liefert starke Verschlüsselung und wurde von NIST als ein Federal Information Processing Standard im November 2001 eingeführt (FIPS-197), und im Juni 2003 vom U.S. Government NSA.

Der AES Algorithmus nutzt einen der drei Schlüsselstärken: eine 128-, 192-, oder 256-bit Verschlüsselungsfolge (Passwort). Jede Verschlüsselungsfolgen-Größe verursacht eine gewisse Veränderung des Verhaltens des Algorithmus, so dass der unterschiedliche Schlüssel nicht unbedingt eine größere Verschlüsselung zur Folge hat, aber auch die Komplexität der Verschlüsselung erhöht.

BitZipper unterstützt 128- und 256-bit Verschlüsselungs-Folgen, welche auch von WinZip 9 genutzt werden. Beide bewirken eine wesentlich bessere Verschlüsselung als die von ZIP 2.0. Es ist ein wenig schneller Daten mit dem 128-bit AES zu verschlüsseln, aber mit den heutigen schnellen PCs bemerkt man den Unterschied fast gar nicht mehr.

Wichtig

Die meisten ZIP Tools haben keine Unterstützung für die AES Verschlüsselung und können daher nicht die Dateien öffnen, die mit BitZipper 4.1 oder neuer erstellt wurden. BitZipper 4.1 ist mit WinZip 9 kompatibel, und beide Tools können die AES-geschützten ZIP Dateien entschlüsseln.

Verlassen Sie sich nicht nur allein auf die Verschlüsselungsmethode. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Passwort oder gar eine "Passwortfolge" nutzen, die schwer zu erraten ist aber trotzdem einfach zu merken. Nutzen Sie immer einen Mix aus tief-/hochgestellten Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.

Nur der Inhalt der Dateien, die in einer ZIP Datei gespeichert sind, werden verschlüsselt. Der Dateiname, Datum, Größe und die Attribute werden unverschlüsselt in dem ZIP Datei Header gespeichert und ohne ein Passwort angesehen werden, von jedem Tool, das auf ZIP Dateien zugreifen kann.